Steuerfreier Sachbezug für Mitarbeiter 2023

Von einer Gehaltserhöhung oder einer einmaligen Sonderzahlung bleibt meistens nur rund die Hälfte übrig – nach Steuer und Sozialversicherung. Da kommt der steuerfreie Sachbezug für Mitarbeiter ins Spiel! Denn ein Fläschchen Wein zu Weihnachten, ein Kalender fürs neue Jahr, eine schöne Schachtel Pralinen oder auch sonstige Geschenkboxen erhalten nicht nur die Freundschaft. Sondern im beruflichen Bereich zeigen Firmen ihre Wertschätzung gegenüber Mitarbeitern gerne mit kleinen Präsenten. Diese stärken nicht nur die Bindung zum Unternehmen, sondern hinterlassen auch einen positiven Eindruck.

Viele dieser Ausgaben lassen sich zudem sogar steuerlich geltend machen. Das Finanzamt jedoch unterscheidet, wem du wann aus welchem Grund ein Geschenk machst.

Steuerfreie Geschenke an Mitarbeiter - die Sachbezugsfreigrenze

Mit guten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht und fällt der Erfolg, gelingen Projekte und werden Herausforderungen gemeistert. Das schweißt zusammen. Möchtest Du als Arbeitgeber deinen Mitarbeitern Gehaltsextras steuer- und sozialversicherungsfrei zukommen lassen um für die gute Arbeit zu danken, dann darfst du das bis zu einem Wert von 50 Euro im Monat (bis einschließlich 2021 lag der steuerfreie Sachbezug für Mitarbeiter noch bei 44 Euro). Wichtig: Die 50 Euro dürfen nicht einfach als Arbeitslohn mit ausbezahlt oder gar in Bar überreicht werden. Der Gedanke hinter den Sachzuwendungen ist, dass der Mitarbeiter einen Teil des Gehalts nicht als Geldzahlung bekommt, sondern als Ware oder Dienstleistung. Weitere Beispiele hierfür sind: Gutscheinkarten wie etwa Tankgutscheine, Zuschüsse für den Fitnessstudiovertrag, Restaurant-Voucher oder eben eine edle Premium Geschenkbox wie wir sie im Angebot haben.

Beachtet werden sollte zudem, dass alle Sachzuwendungen zusammengerechnet werden. Wird dieser Betrag nur um auch nur einen Cent überschritten, muss der Arbeitgeber für die gesamte Zuwendung Lohnsteuer und Sozialversicherung abführen. Um die 50 Euro Grenze einzuhalten, kann der Arbeitnehmer wiederum eigene Zuzahlungen leisten (§ 8 Abs. 2 Satz 11 EStG).

Tipp: Die meisten unserer Premium Geschenkboxen im Shop befinden sich unterhalb dieses Limits. Wir liefern für zahlreiche Anlässe handgepackte Magnetboxe mit hochwertigen Artikeln. 

Sachbezüge, die nach Satz 1 zu bewerten sind, bleiben außer Ansatz, wenn die sich nach Anrechnung der vom Steuerpflichtigen gezahlten Entgelte ergebenden Vorteile insgesamt 50 Euro im Kalendermonat nicht übersteigen; die nach Absatz 1 Satz 3 nicht zu den Einnahmen in Geld gehörenden Gutscheine und Geldkarten bleiben nur dann außer Ansatz, wenn sie zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gewährt werden.

Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__8.html abgerufen am 09.11.2022

Aufmerksamkeiten aus besonderem Anlass: bis zu 60€ steuerfrei möglich!

Aufmerksamkeiten sind Sachzuwendungen bis zu einem Wert von 60 Euro, denen ein besonderer persönlicher Anlass zu Grunde liegt. Zum Beispiel die Geburt eines Kindes, zu einem Jubiläum, zur Hochzeit, aber auch dienstliche Gründe wie eine Neuanstellung, Beförderung oder Verabschiedung (nicht jedoch zu Weihnachten!). Wichtig hierbei ist, dass die Aufmerksamkeiten dem betroffenen Arbeitnehmer zeitnah, im konkreten Zusammenhang mit einem tatsächlichen, besonderen persönlichen Ereignis gewährt werden.

Die Aufmerksamkeit darf je Anlass einen Wert von 60 Euro nicht Übersteigen. Hierbei handelt es sich um einen Bruttobetrag inkl. Umsatzsteuer. Sollte diese Freigrenze überschritten werden, wird auch hier das gesamte Geschenk steuerpflichtig. Auch was die eigentliche Zuwendung angeht gibt es einige Fallstricke (die im Jahr 2022 noch einmal verschärft wurden). So dürfen ohne weiteres Gutscheinkarten verschenkt werden. Diese dürfen aber nur bei einem begrenzten Kreis von Akzeptanzstellen im Inland einlösbar sein und/oder müssen auf eine begrenzte Produktpalette beschränkt sein.

Auf der sicheren Seite bist du in jedem Fall mit einer Premium Geschenkbox von nimabo. Wir haben für zahlreiche Anlässe hochwertige Magnetboxen im Angebot. Schau einfach mal in unserem Shop vorbei.

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten. Für Richtigkeit und Vollständigkeit wird keine Haftung übernommen

Weiterführende Informationen findest du unter anderem hier:

Vielen Dank an Nataliya Vaitkevich für die Bereitstellung des Titelfotos

Von einer Gehaltserhöhung oder einer einmaligen Sonderzahlung bleibt meistens nur rund die Hälfte übrig – nach Steuer und Sozialversicherung. Da kommt der steuerfreie Sachbezug für Mitarbeiter ins Spiel!
Artikel ging online am: 19. Oktober 2022|Letztes Update: 9. November 2022|0 Kommentare|